Was soll ich nur tun? Ratlosigkeit hat mich überfallen und beherrscht mich. Alles scheint so dunkel und geheimnisvoll. Wo ist der Weg? Wie geht es weiter?

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Liebsten
  BLUB
 
  Mein Leben
  Männer...
  10 Gebote...
  Verdammte Sitzriesen...
  Déjà-vu
  lol
  Meine Welt....
  iGahN
  DER SONG ALLER SONGS
  EmoS
  The evening...
  Konzerte
  DEM PATI CATI SEINE EIGENE SEITE
  Langeweile
  Raus!!
  Sünden...
  Das Beste^^
  Lyrics
  Wie schlecht!!!
  Vronis Welt Part II
  The one and only CLIQUE
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Alexxx
   Songtexte
   Farin
   Die Ärzte
   jÄssy
   Soulmate



Wenn alles sinnlos wird, bleibt dir nichts mehr....

http://myblog.de/nanny2

Gratis bloggen bei
myblog.de





hier will ich euch mal über meine Konzerte berichten:






20.05.05 Köln, Palladium (ausverkauft)

also hier mein konzert-bericht für alle, die es interessieren und die anderen auch:



um 13.45 uhr waren wir dann endlich am palladium angelangt, wo schon eine kleine horde punks auf uns wartete. einfach mal bis halb sechs dort vor der halle gesessen, quasi im dreck, total gelangweilt und dann ging es los.......irgendwie war der einlass erst um halb sieben, doch irgendwie kamen die auf die idee, schon eine stunde früher aufzustehen und sich einfach mal genau vor den eingang zu drängeln. wir standen also vor der halle schon eine stunde im heißen, ekeligem, stickigem, engen gedränge. um punkt halb sieben war dann aber auch wirklich einlass und dann war wieder folgender satz angebracht: LAUF UM DEIN LEBEN !!! also hab ich mich sehr gedrängelt um quasi als eine der ersten mit meinen beiden mädels die mitwaren reinzugehen. wir rannten einfach mal voll total und siehe da, wir standen in der ersten reihe!!! schlimm war nur, dass wir dadrin noch 1,5 stunde standen und auf farin gewartet haben. ihr könnt euch alkso vorstellen, wie es mir nach dieser zeit des wartens ging.....um acht uhr ging es dann endlich los. sie finge an zu spielen, der vorhang viel, und ich sah farin ganz nah an mir, weil ich einfach mal genau vor dem stand! er sah so toll aus und er hatte sich die haare gestylt!!!(auch wenn eine strähne des blonden haares nach ca 5 liedern in seine stirn hing......ja, ich hätte alles gegeben, um diese strähne zu sein)! es war soooooo eng und soooooo warm und soooooo stickig, und sooooooooo einfach mal der tolle farin ganz nah!!!! nach ca 3 viertel des konzertes und 27 lieter schweißausfluss, bin ich einfach mal an die grenzen gestoßen. ich konnte nicht mehr und bin einfach mal genau vor farins augen umgekippt. die security-leute haben mich dann zu nem erste hilfe raum gebracht und nach ca 10 min gings mir wieder gut.so relativ. auf jeden fall bin ich dann in die "vorhalle" gegangen, wo ich meine beiden mädels wiedertraf, die sich wohl auch haben rausziehenlassen. meine schwester hab ich dann auch noch gesehen. auf jeden fall war der farin einfach mal in bester laune, hat verdammt viele scherze gemacht und sah einfach mal super toll aus!!! und wir hatten einen moment: er sah in die erste reihe, sein blick traf mich, ich winkte ihm auf eine voll spastische weise und er winkte mir einfach mal auf die selbe spastische weise zurück!! es war einfach ein unvergesslicher, genialer abend. DANKE FARIN.




21.05.05 Düsseldorf, Philipshalle (ausverkauft)


also hier mein konzert-bericht für alle, die es interessieren und die anderen auch Teil 2 :


also wir waren schon um halb zwei da und saßen vor der halle schön chillig im schatten und haben gewartet....um halb sieben war dann einlass und wir stürmten zu acht nach vorne. die halle war in drei teile unterteilt: einmal der vordere bühnenteil, einmal die mitte und dann noch mal hinten. und natürlich noch die ränge bzw sitzplätze. wir liefen dann nach ganz vorne und dort standen wir halt im vorderen bereich so ca in der vierten reihe. als dann um acht der farin rauskam und anfing zu spielen ging es einfach mal tierisch ab: alle fingen an zu pogen und zu moshen und es war heiß, eng und stickig. nach dem ersten lied haben carö, larissa und ich schon die anderen beium pogen verloren und deswegen und wegen der hitze und allem sind wir dann an den ersten wellenbrecher sprich ca 10 reihe gegangen, wo einfach mal übelst viel platz war, viel luft und einfach mal ne geniale sicht auf den herrn urlaub. wir drei standen also das ganze konzert da rum und es ging uns einfach mal besser als jedem anderen in der halle. carö hat nur drei packungen kippen verloren, und das wart dann halt scheiße. aber der farin war einfach nur große klasse und es war soooooooooo toll! der iro von jona is aber voll am arsch gegangen. dem sind drei spikes abgeknickt. sah voll lustig aus! auf jeden fall hab ich mir dann am ende noch ein tour-t-shirt gekauft und meine stimme war einfach mal fast weg. voll lustig. ich bin einfach müde und kaputt und werde jetzt gleich ins bett fallen ! wir sehen uns. bis dann dann







02.07.05 Bonn, Rheinaue 170.000 menschen


also hier mein konzert-bericht für alle, die es interessieren und die anderen auch Teil 3 :




Was soll man dazu noch sagen? 170.000 menschen, vier bühnen (blaue bühne: rock, rote bühne: punk/new metal, orange bühne: hip hop, grühne bühne: crossover und so), verdammt viele bands, ne menge schlamm und matsch, geile stimmung und farin in der besten laune. Gestern war endlich der tag gekommen, an dem man mich so richtig getestet hat. Ich reg mich ja schon auf, wenn mehr als 40 personen gleichzeitig in meiner nähe sind und nun sollte ich dahin, wo einfach mal 170.000 leute dicht gedrengt (so mehr oder weniger) waren? Naja, man gönnt sich ja sonst nix. Jedenfalls haben wir uns morgens um halb zehn am bahnhof getroffen, so mit ca. elf leuten. Eine gewisse person kam zu spät und wir mussten einen zug später nehmen. Wir sind dann mit dem zug um 10.24 uhr gefahren und waren um ca. halb eins dann da in bonn an der rheinaue angelangt. Es war noch kaum was los, obwohl das da schon längst angefangen hatte, was uns aber nicht störte, da alle stände und fressbuden noch nicht so voll waren, dass man nichts mehr hätte bekommen können. Naja. Wir sind dann da erstmal ein bissel rumgelaufen und haben uns unsere backstage-pässe abgeholt, um um 19.00 uhr ne backstage-führung zu machen. Vier jungs von uns hatten wir mitlerweile verloren, aber die sind halt alt genug um auf sich selber aufzupassen und deswegen war es uns quasi egal. So gegen 16.00 uhr sind wir dann von unserem platz mitten auf der wiese, wo wir uns hingesetzt haben, aufgestanden, und sind vor die blaue bühne gegangen, wo um 22.45 uhr der farin spielen sollte.wir haben uns dann die band „moneybrother“ reingezogen, die einfach mal den besten drummer der welt hatten und danach war plötzlich adrian mit begleitperson verschwunden. Einfach gesagt, die würden kurz auf die toilette gehen und aber einfach net wiedergekommen. Naja. Wir haben uns dann zu fünft durch noch zwei weitere bands gequält, bevor wir dann endlich zur backstage-führung gegangen sind. Dennis, einer unserer jungs, der auch ein pass hatte, war natürlich net am vip-eingang, wo er hätte sein sollen, aber das war uns irgendwie klar. Als es dann losging war ich voll auf wolke 68273641235, weil wegne ich hätte ja den farin treffen können. Und was war? Das war alles nur verarsche. Naja fast. Da hat uns erstmal irgendso ein hans von der veranstaltung da über alles informiert, kosten, zeit, arbeitsaufwand und so, und dann kam endlich der coole teil: wir durften auf die rote bühne drauf! Das war voll toll, während eine band spielte, auf der bühne so seitlich stehen zu dürfen. Hab auch tolle fotos gemacht! Wir waren dann nach ner halben stunde wieder vor der blauen bühne, wo die anderen mädels auf uns warteten. Und wisst ihr wo wir standen, als farin um viertel vor elf auf die bühne kam? Genau! 170.000 menschen und wir in der ersten reihe! Der wahnsinn! Der farin kam dann und hat einfach nur die massen gerockt! Zitat farin urlaub:“kennt ihr so komplimente, die so am anfang voll nett klingen und dann schmerzhaft enden? So eins habe ich heute auch bekommen und zwar folgendes: du siehst aber verdammt gut aus dafür, dass du schon so alt bist! AAHHH! Das waren schmerzen!“ und noch eins zu einer von rechts nach links laola:“oh mann, coole scheiße!“ Hab auch 59 fotos von dem gemahct! Der wqar aber echt wieder genial und es hat sich echt gelohnt. So tolle lieder, so tolle witze, so tolle stimmung, so ein toller farin! Die rückfahrt war dann net so toll, denn wir haben den zug verpasst und saßen quasi in köln fest. Um zwei uhr nachts. Der nächste zug nach mönchengladbach kam aber erst um fünf uhr morgens. Wir haben auch da am bahnhof unsere vier jungs wiedergesehen. Der vater von ner freundin von uns hat uns fünf mädels dann extra noch abgeholt und die jungs haben da in köln gepennt uns hgeute morgen um 7 hier erst wieder angekommen. Als ich dann endlich um vier uhr nachts zu hause war, bin ich dann auch direkt ins bett gefallen, und erst heute mittag um 14.06 uhr wieder aufgestanden. Tja, man gönnt sich ja sonst nix!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung