Was soll ich nur tun? Ratlosigkeit hat mich überfallen und beherrscht mich. Alles scheint so dunkel und geheimnisvoll. Wo ist der Weg? Wie geht es weiter?

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Liebsten
  BLUB
 
  Mein Leben
  Männer...
  10 Gebote...
  Verdammte Sitzriesen...
  Déjà-vu
  lol
  Meine Welt....
  iGahN
  DER SONG ALLER SONGS
  EmoS
  The evening...
  Konzerte
  DEM PATI CATI SEINE EIGENE SEITE
  Langeweile
  Raus!!
  Sünden...
  Das Beste^^
  Lyrics
  Wie schlecht!!!
  Vronis Welt Part II
  The one and only CLIQUE
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Alexxx
   Songtexte
   Farin
   Die Ärzte
   jÄssy
   Soulmate



Wenn alles sinnlos wird, bleibt dir nichts mehr....

http://myblog.de/nanny2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was wäre die Welt ohne meine eigene Seite auf der Dani seiner Page? – Einfach ohne Sinn wäre diese Welt… also, ich bin ja die Paaaaaaaaaaaatiiiiiiiiiiii Caaaaaaaatiiiiiiiiiiiii, mit ganz vielen aaaaaaaas und ganz vielen iiiiiiiiiiiiiis, nur damit ihr´s wisst und das hier ist jetzt meine Seite, die ihr hoffentlich alle gaaaaaaaaaanz toll finden werdet. Es kam dazu, weil die Vroni ja hier ihre eigene Welt hat und der Daniel ja eigentlich auch, nur dass er sie ja auch irgendwie nicht hat, weil wegen dem Druck und so, ne? Deshalb bestand ich darauf, dass ich auch ne eigene Page bekomme, wegen dem CLIQUENZWANG und so. Ich hab die Dani also so lange genervt, bis sie mir erlaubt hat, den Platz auf der Seite zu beschlagnahmen.

Ich weiß zwar noch nicht so genau, was ich hier reinschreiben werde in der nächsten Zeit, aber ich hoffe, dass ihr euch wörklisch amüsieren werdet.

Also los!
Die Paaaati Caaaatiiii!

Ich hab ne tolle Geschichte für euch. Sie ist entstanden aus einem Deutschreferat, was in den unendlichen Weiten von Frau Hochheimer, ähm Frau Hochheimers Tasche, verschwunden ist. Es wäre jedoch zu schade, wenn diese Geschichte verloren gehen würde, deswegen, biddeschööön:

Warum die Socken immer in der Waschmaschine verschwinden …

Wenn man seine Socken getragen hat, muss man diese bekanntlich auch danach waschen. Doch wie oft ist es schon passiert, dass die Waschmaschine nach dem Waschgang nur noch eine einzelne Socke ausspuckt? Man fragt sich also stets, wie das sein kann. Daher habe ich mich mit dem Mysterium „Sockenschwund“ befasst.
Ersteinmal vorweg: für diese Frage gibt es keine genaue Erklärung, sondern nur Vermutungen und Behauptungen, die diese Frage zu beantworten versuchen. So gibt es verschiedene plausible, aber auch unglaubwürdige Theorien zu diesem Thema: manche Leute vermuten, es seien außerirdische Kreaturen vom Planeten Stru`humph, die zu uns gekommen sind, um dort die Socken sämtlicher Erdbewohner aufzufressen. Doch diese Vermutung ist höchst albern. Da ist die Behauptung , dass der amerikanische Geheimdienst CIA was mit der Sache zu tun hat schon viel glaubwürdiger, denn in Zeiten des weltweiten Terrors, kann man nie wissen wer oder was die nächste größere Gefahr darstellt. So wird gemunkelt, dass der CIA an jede Waschmaschine kleine Schläuche gelegt hat, die in eine geheime Zentrale tief ins Erdinnere führen. Dort wird den Socken dann entnommen und anschließend gespeichert. Nach einiger Zeit werden die Strümpfe dann wieder hoch in die Waschmaschine geschleust. Dies würde zumindestens erklären, warum die verloren geglaubten Strümpfe nach einigen Waschgängen wieder auftauchen. Aber auch dies ist eine eher unwahrscheinliche Variante. Eigentlich liegt es nämlich an den Waschmaschinen und ihrer Bauweise, doch das streiten einige Hersteller vehement ab. Sie zielen eher auf die allgemeine Dummheit des Volkes. So zum Beispiel die Mitarbeiter von der Firma Miele. Sie sagen , die Firma könnte in keinster weise für das Verschwinden von Socken verantwortlicht werden. Sie sagen, dass es ganz banale Gründe gäbe, dass man das Gefühl hat etwas würde fehlen: entweder sei der zweite Socken gar nicht mitgewaschen worden oder er habe sich beim Waschen in einem anderen Wäschestück verfangen. Ein anderer Grund könnte nach Meinung der Experten von Miele der sein, dass man die Socken einfach zu heiß gewaschen hätte und dass sie dadurch auf Miniaturgröße einschrumpfen. Ein Fehler in der Konstruktion der Miele- Waschmaschinen sei aber nicht denkbar. Wir werden also für dumm verkauft, das ist ganz klar, denn wenn wir wirklich zu heiß waschen würden, warum schrumpft dann nur einen einzelne Socke ein? Die Firma Bosch macht zumindest ein Teilgeständnis. Sie sagen, dass ein unvermeidliches Spaltmaß zwischen Manschette und Trommel bestünde. Bei übermäßig viel Wäsche könnte es eventuell, aber nur in Ausnamefällen usw. , geschehen, dass die Überlappung zwischen Manschette und Trommel nach vorne gedrückt wird und so Kleinstteile hindurchgedrückt werden könnten. So gelangen sie dann in den Schlauch der Waschmaschine. Darauf sei aber auch in jeder Gebrauchsanweisung hingewiesen, sodass die Leute, die nicht richtig lesen selbst Schuld sind.

Zusammengefasst kann man also sagen: Socken verschwinden sehr selten, aber manchmal in der Waschmaschine, vor allem bei Überladung. Sie werden abgesaugt oder finden sich im Bottich unter der Waschtrommel wieder. Außerdem ist ein Selbstverschulden nie ganz auszuschließen.

Doch Socken verschwinden nicht nur selten, sondern fast bei jedem Waschgang. Das ist ja wohl jedem klar. Genauso klar ist es, dass die Waschmaschinenfirmen nicht zugeben wollen, dass sie einen geheimen Vertrag mit den Sockenherstellern der ganzen Welt haben. Wenn andauernd einzelne Socken verschwinden, schmeißt man den „ Partner“ nämlich weg und kauft sich neue Socken. Wenn dies immer wieder geschieht, wird die Strumpf-Wirtschaft erheblich angekurbelt. Wie es uns, den Konsumenten dabei geht wird nicht beachtet, denn jährlich entstehen weltweit Milliardenverluste in den Haushälten.

Zusammengefasst gibt es also immer noch keine konkrete Erklärung. Man kann allerdings den Sockenschwund weitgehend vermeiden:

1. Es wurden schon beim Füllen der Waschmaschine Socken vergessen, was allerdings widerlegt werden kann, indem man sich vor dem Waschen versichert, dass die Socken paarweise hineinkommen. Damit sie auch paarweise wieder herauskommen, kann man die sogenannten Sockenklammern verwenden.

2. Die Socken sind gar nicht verschwunden, sondern haben sich nur in Bettbezügen, Spannbetttüchern und Kopfkissenbezügen verfangen. Deswegen sollte man diese Textilien nach dem Waschen auf Socken prüfen.

3. Einige Antworten der Waschmaschinenhersteller sprechen eindeutig dafür, dass der Sockenschwund eine „bauartbedingte“ Begleiterscheinung der Waschtrommel ist. Es handelt sich also um technische Unüberwindbarkeiten der Waschmaschine.

4. Man hat auch schon das ein oder andere Mal gehört, dass die Textilindustrie bei jedem zweiten Socken ein bestimmtes Garn verwendet, das sich bei einem hohem Feuchtigkeitsgrad( also nicht bei Schweißfüßen) und einer bestimmten Erwärmung einfach auflöst.

Ansonsten wird empfohlen, die alleingebliebene Socke keinesfalls wegzuwerfen. Denn erstens könnte es sein, dass die Partnersocken wieder auftaucht( der CIA schleust sie zurück) oder man könnte den Kindern im nahegelegenen Kindergarten eine kleine Freude machen, denn sie basteln mit großer Freude Sockenpuppen. Außerdem gibt es noch einige Bücher zum Thema. Hier empfehle ich die Bücher „ Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine““ von Christoph Bördlein und „ Flusi das Sockenmonster“ von Bine Brändle.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung